Der Neue Lichtkristall-Körper

Die Aktivierung des neuen Licht-Kristall-Körpers
Einführungs-Video: Aktivierung (1000 Teilnehmer) beim An kana Te Kongress 2012/Dez. in der Kongresshalle in Salzburg. (5:24 Minuten)

das Event: Einführung und Aktivierung der Lichtkristall-Körper (44 Minuten)

Themenauszug

Chakren sind die Energiezentren des „alten Systems“ Mensch.
Es gibt sie noch. Und sie sind weiterhin aktiv. Jedoch treten sie in den Hintergrund.

Neu hat nun jeder Mensch durch die hochlichtfrequenten Aufstiegsenergien die sogenannten Kristalle. Diese stehen uns seit dem „Einbau“ 1997 und aktiviert seit der Neuen Energie 2003 zur Verfügung. Feine, klar strahlende Energiezentren, die mit hereinströmenden neuen Elementen in Resonanz gehen. Sie führen zu neuen Fähigkeiten. Deren Aktivität erhöht die Hellsicht, den Kontakt mit unserer neuen 12-Strang DNA.

Noch schlafen bei vielen Menschen die Kristalle. Durch Energie-Aktivierung, die Quantenheilung, sowie die Russischen Heiltechniken, können sie jedoch leicht und elegant aktiviert werden. Eine Aktivierung erfolgt in jedem meiner Seminare. Jeder kann lernen diese hohe Lichtfrequenz zu halten und die lichtvolle Tätigkeit der Kristalle zu pflegen. Es ist einfach. Wenn die Kristalle blockiert sind, ist häufig Erdung oder Hellsicht nicht möglich. Die Chakren werden, wenn die Kristalle aktiv sind, automatisch in die optimale Schwingung gebracht. Und der Übergang in 2013 – der Dimensionswechsel in 2013 – wird wesentlich einfacher von statten gehen.

Der neue Lichtkanal wird das Zentrum und die Energiequelle des Lichtkristallkörpers. Die Chakren gehen im Laufe der Zeit darin auf.

  • Mehr dazu in den Seminaren.
  • Der Neue Lichtkörper ist Teil jedes Seminares.
  • Diese Meditation/Aktivierung wird in jedem Gruppenheilungsabend in der jeweils AKTUELLEN VERSION ab sofort vermittelt.

Link: Downloaddatei

Die neue Kristalline Erdung hilft Dir, Dich in der Neuen Energie wirksam zu erden. Mehr dazu erfährst Du in meinen Seminaren.

Grafik Copyright by Rosina Kaiser – Begründerin der KAISER-METHODE

X